Garten- und Landschaftsbau: Im Team Natur gestalten

Das erwartet Dich:

Baustellen vorbereiten, einrichten und vermessen

Boden sanieren und pflegen

Be- und Entwässerungsarbeiten durchführen

Pflastern und befestigte Flächen herstellen

Stein-, Holz- und Metallarbeiten ausführen

Gehölze, Stauden und Sommerblumen pflanzen und pflegen

Rasen einsäen, Rollrasen verlegen

Dächer und Fassaden begrünen

Naturschutzmaßnahmen und Landschaftspflege vornehmen

Kreativ und zupackend

Andere malen die Landschaft – wir gestalten sie! Sobald Du den Fuß vor die Tür setzt, bist Du im Reich der Landschaftsgärtner. Ob Frauen oder Männer, wer sich für diese gärtnerische Fachrichtung entscheidet, wird Teil eines Teams von Allroundern. Denn im Garten- und Landschaftsbau zählen kreative Köpfe ebenso viel wie  Menschen, die richtig anpacken können. Ob es darum geht, Privatgärten anzulegen oder große Parkanlagen zu verschönern, ob in einer Stadt ein Sportplatz erneuert oder ein Kinderspielplatz gebaut werden soll – die Landschaftsgärtner lassen die Wünsche ihrer Auftraggeber wahr werden.

Vielfältig und mit Fachwissen

Technisch anspruchsvolle Aufgaben wie Pflastern, Böschungen befestigen oder Bäche renaturieren beherrschen Landschaftsgärtner problemlos, aber sie haben auch umfassende Pflanzenkenntnisse und wissen, wie man Gehölze schneidet oder Blumenbeete und Grünflächen anlegt und pflegt. Viele führen dabei nicht nur Aufträge von Landschaftsarchitekten aus, sondern bieten auch selbst eine entsprechende Gartenberatung an.

Breit aufgestellt mit Perspektive

Weil der Beruf des Landschaftsgärtners so viele unterschiedliche Seiten hat, gibt es zahlreiche Spezialbetriebe. Deren Mitarbeiter kümmern sich zum Beispiel um den Bau von Schwimmteichen, sind Fachleute in der Fassaden- und Dachbegrünung oder fühlen sich als Baumpfleger oder als Greenkeeper pudelwohl. Und im Winter befreien manche landschaftsgärtnerischen Betriebe mit dem Schneepflug die Straßen von der weißen Pracht, um für Sicherheit zu sorgen. Techniker, Meister, Bachelor, Master … wer will, kann sein Fachwissen nach der Ausbildung schnell erweitern und sich neue (Karriere-) Perspektiven eröffnen.

Immer wieder neue Herausforderungen

Im Gegensatz zu den meisten anderen grünen Fachrichtungen arbeiten Landschaftsgärtner nahezu das ganze Jahr an der frischen Luft – und zwar immer wieder an anderen Orten. Wer wetterfest ist und die Abwechslung liebt, der ist hier also genau richtig und kann schon bald stolz zeigen, wo er in der Stadt oder in der Landschaft überall seine grünen Spuren hinterlassen hat.

Film: Der Landschaftsgärtner